Fun, Allgemeines

1. Bad Arolser Kneipen-Tour

Am 28.10.2016 war es soweit.

Acht unerschrockene Menschen aus Bad Arolsen und Umgebung machten sich auf zur 1. Bad Arolser Kneipen-Tour.
Ziel war es, in jeder der unten im Bild markierten Lokalitäten, ein 0.33 Liter Bier (pur oder gemixt) und einen Shot (Schnaps) zu trinken. Speisen durfte natürlich jeder so wie er wollte und wo er wollte.

Die Tour war ein lustiger Querschnitt durch die Bad Arolser Lokalitäten.

Begonnen haben wir unsere Tour im „Plückers„. Einer Abendlokalität des Welcome Hotels. Hier gab es das erste Getränk und die Tour wurde eröffnet.

Unser nächstes Ziel war nicht fern. Neben dem Schloss ging es dann in den „Schlossgarten„. Dieses Restaurant ist ohne Zweifel von den Räumlichkeiten das schönste in Arolsen. Die Begrüßung viel allerdings nicht so nett aus. Mit einem „was wollen Sie“ und der Antwort „das kann dauern“ auf die Bitte nach je einem Getränk pro Person, haben wir direkt an der Theke bestellten und sind schnell weiter gezogen.

Nach mehrfachen Rufen nach etwas Essbarem sind wir danach  im „Platzhirsch“ eingekehrt. Der Platzhirsch ist eine schöne, gemütliche, an eine Almhütte angelehnte Lokalität. Bei angenehmer Musik, netten Besuchern und lustiger werdendem Selbst bestellten und tranken wir auch hier unsere Runde, genossen ein paar leckere Kleinigkeiten, und haben uns schon etwas festgequatscht.

Mit Grundlage und Getränken machten wir uns an diesem kühlen Abend auf zum „Holländer„. Der Holländer ist ein Restaurant in der Nähe des Arolser Schlosses. Hier bestellten wir direkt unsere Getränke und hielten den ein oder anderen Plausch mit dem Inhaber (sehr netter Mensch, hat Spaß gemacht).

Kaum ausgetrunken, hieß es für uns auch schon weiterziehen. Weiter durch Bad Arolsens Straßen zum „Brauhaus„. Das Brauhaus in Bad Arolsen war, bis vor wenigen Jahren, der Ort, in welchem das „Arolser Pils“ und das „Alt Waldecker Dunkel“ gebraut wurden (dies passiert jetzt in Allersheim). Das Brauhaus ist aber noch erhalten, und schenkt besagte Biersorten, gemeinsam mit einer feinen Auswahl an Schnäpsen von „Kirchner & Menge„, einer lokalen feinen Brennerei, aus. Einen Besuch dieser, incl. Verkosten der nach eigenen Rezepturen hergestellten Schnäpse und Liköre, können wir nur empfehlen. Hier ist auch das Geburtshaus des „Grünen Arolsers„.

Nach dem Brauhaus hatten wir ein wenig Wegstrecke um die frisch Luft zu genießen (es kam uns auch gar nicht mehr so kalt vor), die Glieder und Leiber etwas zu bewegen und Kraft für die nächste Einkehr zu tanken. Zeit für das „Avalon„. Das Avalon ist eine Cocktail-Bar. Neben leckeren Cocktails, einer guten Auswahl an Whisk(e)ys und Shots gibt es hier auch sehr gute Burger. Eigene Buns, Fleisch von ausgesuchten Tieren und frisches Gemüse geben den Burgern ihren Geschmack. Dazu noch eine gelungene Einrichtumg und freundliches und zuvorkommendes Personal.  Hier mussten wir dank Telefonats mit dem Pächter keinen Eintritt zahlen, denn im angrenzenden Veranstaltungsraum fand gerade eine Halloween Party statt. Während unserem Shot und haben wir uns angeregt mit dem Pächter und dem zuvorkommenden Service-Personal unterhalten und die Musik genossen. Aber auch hier wollten wir es uns nicht zu gemütlich machen (was uns schon etwas schwer gefallen ist).

Weiter auf der Tour. Der nächste Stop war der „City-Grill„. Richtig, ein Imbiss. Aber ein Imbiss mit angeschlossener Cocktailbar. …. Er hatte schon geschlossen …

Ab in die Kneipe „Bei Lila“. Diese Kneipe ist noch ziemlich neu in Arolsen. Nach kurzem Begutachten durch die anderen Gäste wurde bestellt und die neue Lokalität begutachtet, ausgetrunken und weiter ging es…

Auf auf zur nächsten Runde, ab ins „Salvas Pub„…. so der Gedanke, oder doch erst einen kurzen Stop im eigenen Keller…. Weiterlaufen oder doch direkt in der eigenen Kellerbar versacken?
Die Kellerbar gewann! Hier gab es dann noch das Abschlussbierchen, und für die Teilnehmer eine Urkunde (trotz verfrühtem Ende der Tour).

Alles in Allem war es eine schöne Tour mit netten Leuten, einem Streifzug durch unterschiedlichste Lokalitäten, vielen schönen Geschichten der einzelnen Personen und ein wirklich schöner Abend.

Wir wollen es auf jeden Fall wiederholen, diesmal vielleicht auch mit allen angedachten Lokalitäten…

(Urheber des Titelbildes ist: Bert Kaufmann from Roermond, Netherlands)

Tour-Plan

Tour-Plan

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply 2. Bad Arolser Kneipen-Tour – Boonman 7. Dezember 2017 at 15:35

    […] geht es zum Rückblick 2016. Plan […]

  • Leave a Reply

    *